Das EYE Filmmuseum in Amsterdam

Posted on 13/09/2016 in Lokale Empfehlungen, Sehenswürdigkeiten.

COOP Das EYE Filmmuseum in Amsterdam1Amsterdam hat eine breite Auswahl an Museen, viele davon in der Innenstadt gelegen. Nimmt man jedoch am Hauptbahnhof die kostenlose Fähre rüber ans gegenüberliegende Ufer, so findet sich ein beeindruckendes Gebäude, welches man schon vom Wasser aus bestaunen kann. Hier ist das EYE Filmmuseum beheimatet. Im Frühling 2012 öffnete es erstmals seine Pforten. Es handelt sich also um ein relativ junges Museum und dadurch auch um ein sehr aktuelles und modernes, dem man als Filmfan auf jeden Fall einen Besuch abstatten sollte.

Bewegte Bilder im Fokus

Bereits jetzt gehört das EYE zu den modernen Ikonen Amsterdams. Es ist mehr als nur ein Museum der Filmgeschichte, es dient auch als Veranstaltungsort, beherbergt ein Kino und ein Café mit Restaurant direkt am Wasser. Hier kann man also locker einen halben Tag verbringen. Vor seiner Neueröffnung am IJ befand sich das Filmmuseum im Vondelpark. Heute ist es nicht nur bei Einheimischen beliebt, sondern auch bei Touristen. Gezeigt werden Highlights aus der internationalen Filmgeschichte, häufig auch in neu bearbeiteter Version. Das Kino zeigt sowohl Filmklassiker als auch unabhängige Produktionen und ist eher Arthouse orientiert. Veranstaltungen widmen sich regelmäßig experimentellen oder anderen Film-Genres, Kooperationen mit Hochschulen sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Das Nationalarchiv

Das besondere am EYE ist unter anderem das Nationalarchiv, welches fast die gesamte Geschichte des Films umfasst. Hier kann man sich alte Filmklassiker in digitalisierter Form ansehen, wer darauf Lust hat, sollte also Zeit einplanen. In kleinen Kabinen mit Sofas kann man es sich gemütlich machen. In den Räumen des Museums finden wechselnde Ausstellungen statt, es ist u.a. möglich, selbst zu experimentieren, z.B. in Form eines Green Screens, wo man seinen eigenen kleinen Film drehen kann, der einem später per Email gesendet wird. Man kann auch einen kurzen Film in einer Kabine drehen und hinterher günstig als Daumenkino erwerben. Allein oder zu zweit kann man an einem digitalen Filmquiz teilnehmen und generell viel über wichtige Aspekte der Filmwelt und Kunst lernen. Das Museum ist auch für Kinder geeignet, da es viele interaktive Aspekte beinhaltet.

Mit der I Amsterdam City Card ist der Eintritt in das Museum übrigens kostenlos, ebenso wie zu vielen anderen Museen und den öffentlichen Verkehrsmitteln.

 

Lea Inselmann
Viator Team Deutschland

Save

Save

, , ,

Comments are closed.